Farbschwankungen – alles was du wissen solltest

Pflastersteine können aus verschiedenen Materialien entstehen. Aus Naturstein, Beton, Holz, PVC. Jedoch sind Farbschwankungen bei keiner dieser Materialien auszuschließen.

Am häufigsten gibt es Farbschwankungen bei Natursteinen, da diese abgebaut werden und danach bearbeitet. Hier ist keine direkte Einflussnahme auf die Steinfarbe möglich. Bei Beton Pflastersteinen kann man aufgrund der Fertigung der Steine aus Naturprodukten (Sand, Zement, Kies, Wasser) die Zusammensetzung und damit die Farbe sehr gut abstimmen.

Farbunterschiede bei Beton Pflastersteinen?

Bei der Herstellung von Beton Pflastersteinen wird darauf geachtet, bei der jeweiligen Produkttype immer die gleiche Optik und Struktur bei der Pflasterstein Farbe zu erreichen.
Trotzdem können aber bei Betonpflastersteinen geringe Farbabweichungen auftreten, da es zu natürlichen Farbschwankungen bei den verwendeten Naturprodukten (Sand, Kies oder Split, Zement und Wasser) kommen kann. Diese Schwankungen werden durch eine Vielzahl von Faktoren wie der Eigenfarbe von Kies, Sand und Zement, der Gesteinskörnung, Wasserzementwert, Erhärtungsbedingungen, Pigmentart und dem Alter bestimmt.

Somit lassen sich bei Lieferungen von Betonprodukten sowie bei Lieferung von verschiedenen Pflasterstein Formaten wegen der unterschiedlichen Rohstofflieferungen Farbunterschiede nicht immer vermeiden. In der Regel sind so optische Farbdifferenzen für die Verwendung der Pflastersteine nicht relevant, da sie auch in der Regel mit der Zeit durch normale Bewitterung ausgeglichen werden.

Farbschwankungen Pflastersteine bei Nachlieferung

Hilfe gegen Farbschwankungen

Um ein homogenes, gleichmäßig optisches Erscheinungsbild deiner Pflasterfläche zu erreichen, ist die Verlegung von Pflastersteinen aus mehreren Paletten zu empfehlen (Durchmischung der Steine aus verschiedenen Paletten) insbesondere neu nuancierte Farben.
Bei Steinen mit aufwändiger Farbdosierung von nuancierten Pflastersteinen können trotz gleicher Produktionscharge  Farbunterschiede (hell-dunkel) auftreten. Weiters ist es bei nuancierten Steinen technisch nicht vermeidbar, dass einfarbige Steine enthalten sind. Diese solltest du bei der Verlegung flächenmäßig verteilen, um ein gleichmäßiges Farbspiel zu erreichen. Weiters solltest du wissen, dass farbliche Abweichungen zu ausgestellten Mustersteinen in den Musterständern oder -flächen, aufgrund der verschiedenen Produktionsverfahren technisch nicht vermeidbar sind. Diese sind deshalb nur als Beispiel zu sehen.

Ebenfalls sind Farbabweichungen zum Originalstein bzw. in der Farbintensität sowie in der Farbgebung zu Abbildungen in gedruckter Form, sowie zu Abbildungen in elektronischer Form (Internet) darstellungsbedingt durch Druck bzw. elektronische Darstellung möglich.

Bei einer Nachlieferung von Betonsteinen kann es vorkommen, dass die Pflastersteine aus einer anderen Produktionscharge sind und somit farblich variieren. Ein Umtausch ist hierbei nicht möglich. Daher solltest du nicht zu wenig Steine für deine Fläche berrechnen, da die Nachlieferung aus einer andere Produktionscharge sein kann und eine größere Farbschwankung aufweist.

Startseite » Pflastersteine – Übersicht » Farbschwankungen – alles was du wissen solltest